ÜFA - Übergang von fach- und hochschulausgebildeten Frühpädagoginnen und Frühpädagogen in den Arbeitsmarkt
Interner Bereich

Informationen für Studienteilnehmer/innen

Wir sind eine Gruppe von Wissenschaftler(innen) der Fliedner Fachhochschule Düsseldorf, der Universität Koblenz-Landau und der Philipps-Universität Marburg, die im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) die bundesweite Studie „Übergang von fachschul- und hochschulausgebildeten pädagogischen Fachkräften in den Arbeitsmarkt“ (ÜFA) durchführt. Seit Mitte der 2000er Jahre ist die traditionelle Ausbildung zur Erzieherin/zum Erzieher durch das neue Ausbildungsprofil der Kindheitspädagog(inn)en ergänzt worden. Im Mittelpunkt unseres Forschungsvorhabens steht daher die Frage, wie sich Absolvent(inn)en der Fachschulen und der neuen Hochschulstudiengänge auf dem Arbeitsmarkt platzieren.

Durch Ihre Studienteilnahme helfen Sie, zukünftige Absolvent(inn)en besser auf den Übergang in das Berufsleben vorzubereiten und die Qualität der Aus- und Fortbildung im frühpädagogischen Arbeitsfeld weiter zu verbessern. Sie finden im Folgenden Hinweise zum Datenschutz und einen Link zu ersten Ergebnissen des Projekts ÜFA. Zudem haben wir zur Ihrer Information die Fragebogen der ersten Erhebungswelle (Sommer 2012) zum Download bereitgestellt.

Dokumente

Vortrag PH-Karlsruhe (2014) Vortrag PH-Karlsruhe (2014)

Berufliche Einmündung von BA-Absolvent(inn)en der Früh- und Kindheitspädagogik. Empirische Befunde aus dem ÜFA-Projekt. Vortrag am 18.11.2014 an der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe.